Forstschutzarbeiten mit Pferd

Derzeit ist die Aufarbeitung von Schadholz aus Windwurf oder Schneebruch aus dem Wald zur Borkenkäfervorbeugung sehr wichtig.

Eine Möglichkeit ist die Aufarbeitung mit dem Pferd. Es kann sehr bodenschonen und flexibel gearbeitet werden. Mit den Unterstützungen aus dem Waldfonds werden Förderungen von 11.- bis 18.- pro Festmeter je nach Bringungsentfernung bei Unternehmereinsatz gewährt. Im Bild sehen Sie Dietmar Kempf aus Andelsbuch mit dem fünfjährigen Noriker Hengst „Timo“ bei der einer Forstschutzarbeit in Nüziders (Kontakt Dietmar Kempf, 0664/5014199, dietmar.kempf@gmx.at).

Dietmar Kempf aus Andelbuch mit Norikerhengst „Timo“ bei der Arbeit.
Beitrag teilen