Vorarlberger Waldtag: „Spitzenleistung im Naturschutz“

Am Vorarlberger Waldtag Mitte November hob Obmann Mag Walter Amann die hohe Naturnähe des Vorarlberger Waldes hervor. Die Vorarlberger Waldbesitzer bewirtschaften ihren Wald sehr verantwortungsbewusst. Seit der Gründung setzt sich der Vorarlberger Waldverein sehr für eine naturnahe Bewirtschaftung ein.

„Wir sehen dies nicht nur als ökologisch sinnvoll an, sondern sind auch von den langfristigen ökonomischen Vorteilen überzeugt“, führt Obmann Amann aus. Daraus resultiert eine grundsätzlich gute Naturschutzqualität mit einer hohen Biodiversitätsleistung. Auf diese Leistungen sind die Waldbesitzer in Vorarlberg stolz. Gerade im Vergleich mit anderen Ländern in Europa, aber auch weltweit bietet die Waldbewirtschaftung in Vorarlberg eine absolute Spitzenleistung im Naturschutz. Neben dem Waldverein unterstützen auch der Landesforstdienst und die Landwirtschaftskammer in ihrer Organisations- und Servicearbeit maßgeblich diese verantwortungsbewusste Waldbewirtschaftung in Vorarlberg.
Enorme Verbesserungen im Biotop
Referent Dr. Kurt Ramskogler, Geschäftsführer von Lieco Pflanzsystemen und Sachverständiger für Naturschutzfragen bestätigte im Referat und in der anschließenden Diskussion die positiven Auswirkungen der Waldbewirtschaftung auf die Artenvielfalt im Ökosystem Wald. Gerade die in Vorarlberg kleinflächige Bewirtschaftungsweise wirkt sich hier sehr günstig aus. Dazu ist aber die zeitgemäße Erschließung mit Forststraßen unumgänglich. Beispielsweise lassen sich enorme Verbesserungen im Biotop des Auerwildes durch gezielte Holznutzungen nachweisen. „Mit einem statischen Naturschutz, der mit einer „Käseglockestrategie“ versucht eine zeitgemäße Waldbewirtschaftung zu verhindern, sind wir auf einem komplett falschen Weg“, meinte Dr. Ramskogler in Bezug auf eine nicht bewilligte Forststraße im Frödischtal, die derzeit im Beschwerdeverfahren beim Vorarlberger Landesverwaltungsgericht liegt.


Bild: Der Referent Dr. Kurt Ramskogler bestätigte die enorme hohe Naturschutzleistung einer kleinflächigen naturnahen Waldbewirtschaftung.

Beitrag teilen