LFI: Die Besonderheiten des Plenterwaldes

Die Bewirtschaftung mit Plenterwäldern ist die absolute „Kür“ im naturnahen Waldbau. Dass es gar nicht so schwer ist, zeigt uns Waldaufseher Klemens Nenning in Hittisau. Er zeigt uns den Aufbau und die Eigenheiten von Plenterwäldern an praktischen Beispielen. Sehr spannend ist die Holzentnahme und Holzauszeige. Mit der Klimaänderung bekommen auch die Faktoren der Stabilität und Widerstandfähigkeit in diesen Wäldern eine neue Bedeutung. Nicht zuletzt stellen Plenterwälder einen „paradiesischen“ Lebensraum für das Wild dar. Kommen Sie mit und lernen Sie eine…

Die Bewirtschaftung mit Plenterwäldern ist die absolute „Kür“ im naturnahen Waldbau. Dass es gar nicht so schwer ist, zeigt uns Waldaufseher Klemens Nenning in Hittisau. Er zeigt uns den Aufbau und die Eigenheiten von Plenterwäldern an praktischen Beispielen. Sehr spannend ist die Holzentnahme und Holzauszeige. Mit der Klimaänderung bekommen auch die Faktoren der Stabilität und Widerstandfähigkeit in diesen Wäldern eine neue Bedeutung. Nicht zuletzt stellen Plenterwälder einen „paradiesischen“ Lebensraum für das Wild dar. Kommen Sie mit und lernen Sie eine traditionelle und gleichzeitig innovative Bewirtschaftungsform kennen.
Termin: 12.05.2021, 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort: 6952 Hittisau, Treffpunkt Baywa-Lamag Hittisau, Häleisen 471, Trainer/in: DI Peter Feuersinger und Waldaufseher Klemens Nenning
Kursbeitrag: € 19,00 pro Person, Anmeldung unter www.lfi.at/vbg, E lfi@lk-vbg.at oder T 05574/400-191;

Link zur LFI Homepage

 

Beitrag teilen