LFI: Friede im Wald

Schwierige Gespräche besser bewältigen „Bei jedem Aufenthalt in der Natur dringen wir Menschen in den Wohn- und Lebensraum der freilebenden Tiere ein. Es liegt in unserer Verantwortung, dafür ein Bewusstsein zu schaffen (vgl. Maximilian Mayr Melnhof, Landesjägermeister, Salzburg).“ Als Jagdaufseher/-innen, Jäger/-innen, Förster, Bäuerinnen und Bauern werden Sie immer wieder mit Menschen konfrontiert, welche die Regeln im Wald verletzen. Oft werden aus den Gesprächen mit diesen Naturnutzern markante Konflikte, die für Ärger sorgen. Wie gehen Sie professionell mit diesen Situationen um?…

Schwierige Gespräche besser bewältigen
„Bei jedem Aufenthalt in der Natur dringen wir Menschen in den Wohn- und Lebensraum der freilebenden Tiere ein. Es liegt in unserer Verantwortung, dafür ein Bewusstsein zu schaffen (vgl. Maximilian Mayr Melnhof, Landesjägermeister, Salzburg).“ Als Jagdaufseher/-innen, Jäger/-innen, Förster, Bäuerinnen und Bauern werden Sie immer wieder mit Menschen konfrontiert, welche die Regeln im Wald verletzen. Oft werden aus den Gesprächen mit diesen Naturnutzern markante Konflikte, die für Ärger sorgen. Wie gehen Sie professionell mit diesen Situationen um?
In diesem Workshop erarbeiten wir Tipps und Hinweise, wie Sie schwierige Gespräche mit Naturnutzern besser bewältigen können.
Termin: 09.11.2020, 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Örtlichkeit: Bäuerliches Schul- und Bildungszentrum für Vorarlberg, Rheinhofstraße 16, 6845 Hohenems, Trainer/in: Michael Schallaböck
Kursbeitrag: € 49,00 pro Person, Anmeldung unter www.lfi.at/vbg, E lfi@lk-vbg.at oder T 05574/400-191;

Link zur LFI Homepage

Beitrag teilen