Drohneneinsatz in der Land- und Forstwirtschaft am praktischen Beispiel

Die Digitalisierung schreitet voran und kombiniert mit neuen Geräten können damit auch einige Vorteile in der Land- und Forstwirtschaft generiert werden. Am Beispiel des Einsatzes von Drohnen bei der Agrargemeinschaft Nenzing wird auf die neuen Nutzungsmöglichkeiten eingegangen. Zum Beispiel lassen sich mit einem sehr geringen Aufwand Windwurfnester finden. Es können aber auch durchgeführte Nutzungs- oder Bauarbeiten auf Plänen dokumentiert werden. Die Einsatzbereiche lassen sich fast endlos erweitern. Dabei bekommen Sie auch einen Einblick in die am Markt erhältlichen Fluggeräte und…

Die Digitalisierung schreitet voran und kombiniert mit neuen Geräten können damit auch einige Vorteile in der Land- und Forstwirtschaft generiert werden. Am Beispiel des Einsatzes von Drohnen bei der Agrargemeinschaft Nenzing wird auf die neuen Nutzungsmöglichkeiten eingegangen. Zum Beispiel lassen sich mit einem sehr geringen Aufwand Windwurfnester finden. Es können aber auch durchgeführte Nutzungs- oder Bauarbeiten auf Plänen dokumentiert werden. Die Einsatzbereiche lassen sich fast endlos erweitern. Dabei bekommen Sie auch einen Einblick in die am Markt erhältlichen Fluggeräte und die notwendige Software dazu.
Zielgruppe: Land- und Fostwirte/-innen, Waldbesitzer/-innen, Mitarbeiter von Agrargemeinschaften, alle interessierten Personen
Kursbeitrag: € 12,00 pro Person (gefördert), Trainer/in: Ing. Thomas Walter
Termin: 18.10.2019, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Agrargemeinschaft Nenzing, Am Platz 10, 6710 Nenzing, wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk
Anmeldung und Information unter: Ländliches Fortbildungsinstitut (LFI) Vorarlberg, T 05574/400 – 191, E lfi@lk-vbg.at, I www.lfi.at/vbg

Beitrag teilen