„Holz von hier“ aufgewertet!

Holz-von-Hier® wird im Vorarlberger Kommunalen Gebäudeausweis (KGA) aufgewertet. Ab 2021 erhalten Gemeinden bei öffentlichen Bauvorhaben bei Vorlage von Holz-von-Hier® Zertifikaten in den Bereichen Konstruktiver Holzbau, Fassaden, Fenster und Massivholzböden die doppelten Punkte. Das ist ein wichtiger Schritt zur Stärkung der Regionalität in der Holzkette bis zur aktiven Waldbewirtschaftung bei uns.

Holz-von-Hier® ist gut angelaufen.
Inzwischen machen bereits mehr als 50 Vlbg. Betriebe entlang der Wertschöpfungskette mit. Das Land Vorarlberg (Wohnbauförderung) und der Gemeindeverband unterstützen diese Initiative.
Die Holzunternehmer sind die einzige Branche, die die regionale Materialherkunft mit einem fremdüberwachten, neutralem Zertifizierungssystem nachweisen können. Kein anderer Baustoff kann das.
Bisher werden in der Wohnbauförderung des Landes Fenster und Fassaden erhöht unterstützt, wenn regionales Holz verwendet wird. Mit einer Ausweitung dieser Förderungsmaßnahme auf Decken und Wände würde die sehr wirksame Klimaschutz- und Wertschöpfungsmaßnahme weiter gestärkt!

Bei Fragen zu Holz-von-Hier® steht DI Erich Reiner aus Bezau zur Verfügung: Tel. 0664 3906478 Email: erich@reiner.at

Bild: Nägel mit Köpfen machen: Landesrat Christian Gantner sieht viele Vorteile im klimaschonenden Bauen mit regionalem Holz. Im Bild mit dem Koordinator von „Holz von hier“ DI Erich Reiner.

Link zu weiteren Infos zum Kommunalen Gebäudeausweis KGA

Beitrag teilen