Eschentriebsterben

21.09.2017

Die Esche ist in Vorarlberg eine wichtige Laubmischwaldbaumart. Jetzt breitet sich ein Pilz, das sogenannte Eschentriebsterben, sehr aggressiv aus. Es werden faktisch alle Eschen befallen. Einen kleinen Hoffnungsschimmer gibt es. Ganz wenige Eschen zeigen Resistenzen. Bei diesem Waldbegang zeigen wir Ihnen den Krankheitsverlauf und die möglichen Sekundärschädigungen des Baumes. Die daraus resultierenden Gefährdungen werden beim Waldbegang augenscheinlich. Notwendige Maßnahmen und Alternativen werden besprochen und diskutiert. Als Waldgebiet steht uns ein Hauptbefallsgebiet der Agrargemeinschaft Altenstadt in der Giesinger Au zur Verfügung. Der Betriebsleiter Ing. Georg Fulterer ist dabei unser fachkundiger Referent und Begleiter.
Zielgruppe: Waldbesitzer/-innen und alle interessierten Personen
Trainer/-in: Georg Fulterer
Kursbeitrag: € 12,– pro Person (gefördert)
Ort: Forsthof Agrargemeinschaft Altenstadt
Do, 21.09.2017, 16.00 - 18.00 Uhr, 2,5 UE
Anmeldung: LFI Vorarlberg, T 05574/400-191, E lfi@lk-vbg.at oder I www.lfi.at/vbg

Zurück