Dezember 2016

Unterstützung „Bruder und Schwester“ in Not – Herkunftstäuschung auch beim Christbaumkauf

Unterstützung „Bruder und Schwester“ in Not
Die Vorarlberger Christbaumproduzenten unterstützen auch heuer wieder ein Aufforstungsprojekt in Malawi in Südostafrika von „Bruder und Schwester in Not“. Mit nur 1.- Euro pro gekauftem „Ländle“-Christbaum kann der Kunde einen sinnvollen Beitrag in einem der ärmsten Länder der Welt leisten.
Im letzten Jahr sind bei der durchgeführten Unterstützungsaktion beachtliche 6.273.- Euro zusammengekommen. Diese konnten jetzt an den sehr erfreuten Projektleiter Mag. Markus Fröhlich von „Bruder und Schwester in Not“ der Katholische Kirche Vorarlberg übergeben werden.

Herkunftstäuschung auch beim Christbaumkauf
An diesem Wochende geht der Christbaumverkauf so richtig los. Nicht nur beim Schweinefleisch, sondern auch beim Christbaumkauf heißt es aufpassen. Auch hier gewährleisten nur die Christbaumproduzenten mit dem „Ländle Herkunftssiegel“ die tatsächliche Produktion in Vorarlberg. Sich „Vorarlberger Christbaumproduzent“ zu nennen, obwohl man fast 100 Prozent in Ungarn produziert, ist unser Meinung nach ein klarer Etikettenschindel am Konsumenten. Auch andere Händler nehmen es nicht allzu genau mit der Herkunftsnennung.

Die Vorarlberger Christbaumproduzenten mit dem „Ländle“-Herkunftssiegel finden sie im Einkaufsführer auf der Homepage von www.laendle.at oder auf www.weihnachtsbaum.at


Bild: Im letzten Jahr sind über die „Ländle“ Christbaumproduzenten beachtliche 6.273.- Euro für ein Aufforstungsprojekt von „Bruder und Schwester in Not“ in Malawi zusammengekommen (v.l.n.r.: DI Thomas Ölz, Forstreferat Lk, Herbert Böhler, Ländle Produzent, Mag. Markus Fröhlich, Bruder und Schwester in Not, Sabrina Zerlauth, Ländlemarketing).

Weiterlesen …